LBB

Wir suchen: Referentin oder Referenten (w/m/d)

Anfang 07.09.2021
Ende 01.10.2021
Veranstaltungsort Hannover

Im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten/Arbeitsplatz
einer Referentin oder eines Referenten (w/m/d) im Büro der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen
zu besetzen.

Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist nach BesGr. A 14 NBesG/EGr. 13 Teil I der EGO zum TV-L bewertet. Eine freie und besetzbare Planstelle steht zur Verfügung.

Nach § 9 d NBGG wurde eine Schlichtungsstelle, eingegliedert in das Büro der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen, eingerichtet, die für das Durchsetzungsverfahren im Sinne des Artikels 9 der EU-Richtlinie (EU) 2016/2102 vom 26. Oktober 2016 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen zuständig ist. Sie besteht aus einer Geschäftsstelle und neutralen schlichtenden Personen.

Die Stelle sieht Vernetzungsarbeiten mit unterschiedlichen Stellen auf Landes- und kommunaler Ebene vor. Auch ist eine gute Kooperation mit der Schlichtungsstelle des Bundes sowie weiteren Schlichtungsstellen bundesweit anzustreben.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Leitung der Geschäftsstelle der Schlichtungsstelle
  • Zusammenarbeit mit den neutralen schlichtenden Personen
  • Rechtsrecherche und -anwendung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Schlichtungsstelle (z.B. Fachtage, Vorträge, Fachpublikationen, Dokumentationen).

Darüber hinaus ist der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin (w/m/d) zuständig für die sonstigen juristischen Tätigkeiten im Büro der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen.

Die Ausschreibung richtet sich an leistungsbereite Juristinnen und Juristen (w/m/d) mit der Befähigung zum Richteramt und mit überdurchschnittlichen juristischen Kenntnissen (im ersten und zweiten Staatsexamen wird mindestens die Note „befriedigend“ vorausgesetzt).

Folgende Fähigkeiten oder Erfahrungen sind von Vorteil:

  • Kenntnisse über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (u. a. UN-Behindertenrechtskonvention, Nds. Behindertengleichstellungsgesetz) und
  • Kenntnisse über (digitale) Barrierefreiheit (insbesondere von Internetauftritten) bzw. die Bereitschaft zur Einarbeitung in dieses Fachgebiet,
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Mediation.

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert weiterhin

  • eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit,
  • die Befähigung zu konzeptionellem Arbeiten,
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft,
  • Verhandlungsgeschick und lösungsorientiertes Denken.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten des Nds. Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Adresse

Büro der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen
Hannah-Arendt-Platz  2
30159 Hannover

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK